Verband der Schweizer Ludotheken

Schutzkonzept für Ludotheken

2020.08.20 - Nach wie vor gilt, dass Ludotheken ein eigenes, individuelles Schutzkonzept erstellen müssen. Je nach Kanton kann es einfach in der Ludothek aufgehängt werden oder es muss durch die Behörden abgesegnet werden.

Um den Ludotheken die Arbeit zu erleichtern hat sich der Dachverband entschlossen, die Änderungen, die es durch die Lockerung der Corona-Verhaltensregeln gegeben hat, im ursprünglichen Schutzkonzept kenntlich zu machen.

Es gelten grundsätzlich die vereinfachten Grundregeln für alle, die der Bundesrat am 22. Juni 2020 erlassen hat.


Schutzkonzept für Veranstaltungen

2020.06.28 - Seit dem 22. Juni 2020 sind grössere Veranstaltungen bis 1‘000 Personen möglich. Aus diesem Grund hat der VSL ein Schutzkonzept für Anlässe der Ludotheken ausgearbeitet. Es muss von jeder einzelnen Ludothek auf ihre Bedürfnisse, die lokalen Vorgaben und den entsprechenden Event adaptiert werden und bei Kontrollen ersichtlich sein. Das Kontakt-Tracing und somit das Führen von Teilnehmerlisten ist von zentraler Bedeutung. Es gilt zu beachten, dass neu die einzelnen Kantone und Gemeinden für das Corona-Management zuständig sind und auch ganz lokal spezielle Vorgaben erlassen können. mehr


Haltet durch und bleibt gesund!

Mit herzlichen Grüssen

Euer VSL-Vorstand


 

Ein Netzwerk rund um das Spiel

Der Verband der Schweizer Ludotheken (VSL) vereinigt 350 selbständige Ludotheken in der Schweiz und Liechtenstein unter einem Dach.

Ziele des VSL

  • Unterstützung der einzelnen Ludotheken mit Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Informationen
  • Vernetzung der Ludotheken und Präsidentinnen, regional und national
  • Förderung des Spiels
  • Vernetzung mit Ludotheken im Ausland
  • Vernetzung mit Organisationen, die sich mit der Förderung von Spiel, Kind, Bildung und Ähnlichem befassen
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Ludotheken

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Verbands der Schweizer Ludotheken befindet sich in Zürich.