Verband der Schweizer Ludotheken

Regeln im Umgang mit der Corona-Pandemie in den Ludotheken, 24.3.2020

Einige Ludotheken haben sich, vor allem aus ländlichen Gegenden, bei uns gemeldet, ob sie Spiele Online ausleihen dürften und ob wir eventuell eine Öffnung der Ludotheken beim Bund erreichen könnten.

Die Lage und Wahrnehmung der Corona-Situation in der Schweiz ist sehr unterschiedlich und wechselt sehr schnell. Die Frage, wie die Ludotheken damit umgehen sollen ist darum berechtigt: „Können wir den vielen Kindern die Nutzung der Ludothek trotz Schliessung ermöglichen?“

Spielen ist in dieser Zeit sehr wichtig, da sind wir uns in der Ludo-Landschaft alle einig. Der Vorstand des Verbands der Schweizer Ludotheken hat sich gestern Nachmittag an einer Videokonferenz dazu unterhalten und wir sind zu folgendem Ergebnis gekommen:

„Bleiben Sie zu Hause!“

Dies ist das Gebot der Stunde, das wir ALLE befolgen sollten und das vom Bund klar vorgegeben wird.

Das heisst auch, dass die Ludotheken, im Moment und bis auf weiteres, KEINE Spiele anbieten/ausleihen sollten. Es ist immer noch nicht klar wie lange sich die Viren auf Oberflächen halten. Im offiziellen Text des BAG zu dieser Frage heisst es: „Das Virus kann auf Oberflächen und Gegenständen haften bleiben. Momentan liegen keine exakten Erkenntnisse vor, wie lange die Viren auf verschiedenen Oberflächen ansteckend bleiben. Wichtig: Reinigen Sie regelmässig Gegenstände oder Oberflächen, die Sie häufig berühren. Verwenden Sie dazu ein normales Reinigungsmittel.“

Sollte sich eine Ludothek trotz dieser Empfehlungen für die Einrichtung eines Ausleih- und/oder Lieferdienstes entscheiden, raten wir dringend, die Zustimmung des Kantons und der Standortgemeinde einzuholen, bevor ein solches Projekt gestartet wird.

 

„Geduld ist der Begleiter der Weisheit“

Im Moment ist es weiser, abzuwarten, denn jedes Angebot lockt Menschen aus dem Haus oder zwingt Mitarbeiter dazu ausser Haus zu gehen. Wir sind sicher: Sobald sich die Lage entspannt, werden die Kunden die Ludotheken wieder neu entdecken. Im Moment gilt aber die Devise: Schützt euch und eure Kunden vor Ansteckung!

 

Geht mit gutem Beispiel voraus und bleibt gesund!

Mit herzlichen Grüssen

Euer VSL-Vorstand


 

Ein Netzwerk rund um das Spiel

Der Verband der Schweizer Ludotheken (VSL) vereinigt 350 selbständige Ludotheken in der Schweiz und Liechtenstein unter einem Dach.

Ziele des VSL

  • Unterstützung der einzelnen Ludotheken mit Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Beratung und Informationen
  • Vernetzung der Ludotheken und Präsidentinnen, regional und national
  • Förderung des Spiels
  • Vernetzung mit Ludotheken im Ausland
  • Vernetzung mit Organisationen, die sich mit der Förderung von Spiel, Kind, Bildung und Ähnlichem befassen
  • Erhöhung des Bekanntheitsgrades der Ludotheken

Geschäftsstelle

Die Geschäftsstelle des Verbands der Schweizer Ludotheken befindet sich in Zürich.